arrow-dropdown Created with Sketch. arrow-solid-down Created with Sketch. bestpreis Created with Sketch. contact-blue Created with Sketch. decoration-bg Created with Sketch. decoration-horizontal1 Created with Sketch. decoration-horizontal2 Created with Sketch. kalender Created with Sketch. pdf Created with Sketch. phone-blue Created with Sketch. routen Created with Sketch. social-facebook Created with Sketch. social-google Created with Sketch. social-instagram Created with Sketch. steuerrad Created with Sketch.
0 bar
0,5 bar
1 bar
1,5 bar
2 bar
2,5 bar
3 bar
3,5 bar
4 bar
4,5 bar
5 bar
5,5 bar
6 bar
6,5 bar
7 bar
7,5 bar
8 bar
8,5 bar
9 bar
9,5 bar
10 bar
10,5 bar
11 bar
11,5 bar
12 bar
12,5 bar
13 bar
13,5 bar
14 bar
14,5 bar

Rock Island Aggressor - Palau

luxury-Class

Nichts wie Palau

Die Rock Island Aggressor, ein 35 Meter langer Motorkatamaran, bietet für maximal 18 Gäste viel Platz in acht Deluxe- und einer Standard Doppelkabine.

Alle Kabinen haben ein Doppel- und ein Einzelbett, ein eigenes Bad mit Dusche/WC, Klimaanlage und ein Fenster. Die Standard Doppelkabine ist etwas kleiner, und hat den Zugang vom Tauchdeck aus.
Der große, klimatisierte Salon verfügt über den Essbereich, eine Bar mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und eine TV/DVD Kombination. Die zwei Sonnendecks sind teilweise überdacht und in den Hängematten kann man nach dem Tauchen wunderbar entspannen.
Das geräumige Tauchdeck mit großer Tauchplattform ist mit einem Kameratisch mit Ladestationen ausgestattet. Getaucht wird von dem großes Beiboot.

Tauchgebiete
Palau ist eines der letzten Unterwasserparadiese dieser Erde, bekannt für spektakuläre Rifftauchgänge und enorme marine Biodiversität . Mehr als 1.500 verschiedener Fischarten und 700 Korallen- und Anemonenarten machen hier jeden Tauchgang zu einem Ereignis. Das Tauchmagazin Forbes Traveller hat den Tauchplatz „Blue Corner“ in Palau zum besten Tauchgebiet der Welt ernannt.

Zu den Highlights gehören
Januar - April: Begegnungen mit vorbeiziehenden Walhaien, sich paarende Haien und Mantas
August – September. Schwärme junger Haie
Juni – Juli: beste Sichtverhältnisse in der Lagune sorgen für hervorragende Bedingungen fürs Wrack-Tauchen

Tauchen um Koror
Die Tauchplätze Palaus sind vielseitig: Steilwände, die bis zu 1000 Meter tief reichen, warten mit intakten Korallen und wenig Strömung auf. Riff Plateaus hingegen haben oft starke Strömungen – z. Bsp. der Tauchplatz Blue Corner. An diesen Plätzen finden sich verschiedene Riffhaie, riesige Fischschulen, aber auch große pelagische Arten. An den etwas geschützteren Tauchplätzen mit Sandboden in Tiefen bis zu 25 Metern, wie z. Bsp. dem German Channel, gibt es schöne Korallengärten und gelegentlich trifft man auf Leopardenhaie oder Mantas, die sich an den Putzerstationen reinigen lassen. Auch einige schön bewachsene Wracks aus dem 2. Weltkrieg liegen hier auf Grund, die Schwarmfische und Kleinstlebewesen beherbergen.
Lohnenswert ist ein Besuch des Jelly Fish Lakes, ein Salzwassersee in den Rock Islands, mit seinen Millionen an nicht nässelnden Quallen, mit denen man nach einem kleinen Spaziergang schnorcheln kann. Der Tauchplatz Chandelier Cave, ein Höhlensystem im Kalkstein mit beeindruckenden Gesteinsformationen und Tropfsteinen. Sie liegt direkt vor den Toren Koros und eignet sich optimal für den dritten Tauchgang.
Palau bietet außerdem das größte Haischutzgebiet der Erde, regelmäßig werden verschiedene Riffhaie, und besonders in den Monaten Februar und März zur Paarungszeit der Grauhaie werden diese vermehrt gesehen.
Klima & optimale Reisezeit
Der Inselstaat Palau besticht mit einer vielseitigen Unterwasserwelt und einem ganzjährig warmen, tropischen Klima. Die Temperaturen in Palau liegen durchschnittlich bei 27 - 32 Grad, in den Wintermonaten von November bis März, kann es nachts aber auch kühl werden. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 27 und 29 Grad. Mit Regenfällen muss ganzjährig gerechnet werden, aber am stärksten sind sie in den Sommermonaten von Juli bis September und am geringsten zwischen Dezember und April.
Die Beste Reisezeit somit die Monate Oktober bis April. Von Juni - August kann es sehr windig sein, so dass manchmal nicht alle Tauchplätze erreicht werden können.

Ausstattung

Verpfelgung

Essen Trinken: Vollpension, Kaffee, Tee, Trinkwasser, Softdrinks & lokale alkoholische Getränke

Technische Daten

  • Länge: 32 Meter
  • Breite: 8 Meter
  • Kabinen: 9 Kabinen (8 x Deluxe, 1 x Standard) auf dem Haupteck für maximal 18 Gäste alle mit eigenem - Bad/WC & Klimaanlage
  • Sonnendecks: 2
  • Beiboote: 1 Beiboot
  • Nitrox: Gegen Aufpreis verfügbar
  • Flaschen: 12 Liter Alu mit INT Anschluss
  • Sicherheit: 2 Rettungsinseln, Notfallsauerstoff, Feuerwarn- und Löschanlage
  • Navigation: Radar, GPS, Seefunk

Tauchequipment

Das Tauchen
Pro Tauchtag werden bis zu fünf Tauchgänge angeboten. Diese erfolgen in der Regel vom Beiboot des Schiffes aus. Selbstständiges Tauchen im Buddy System ist in der Regel bei ausreichender Erfahrung kein Problem. Allerdings ist es auch immer möglich sich den Tauchguides anzuschliessen.
NITROX gegen Aufpreis verfügbar.

Länderinformationen
Die Republik Palau liegt etwa 900 Kilometer östlich der Philippinen. Von den mehr als 300 Inseln sind nur acht sind bewohnt, aber die meisten der rund 20.000 Einwohner leben in der Hauptstadt Koror auf der Insel Koror. Sie erinnert eher an eine amerikanische Kleinstadt als an Südseeflair. Ganz anders die unter Naturschutz stehenden Rock Islands. Sie erstrecken sich über 20 km und sind der Hauptinsel Koror vorgelagert, mit ihrem tropischen Bewuchs erinnern sie an grüne Pilze, die sich aus dem Meer erheben.

Neben dem Tauchen gibt es auch Über Wasser viel zu erkunden. Lohnenswert ist ein Besuchen des Dolphin Research Centers, eine River Boat Tour, ein Ausflug zur Insel Babelthuap, ein Helikopter Rundflug über die Inseln, oder machen Sie eine „Historische Tour“ und lernen mehr über die Kämpfe auf Palau im 2. Weltkrieg und über Peleliu und seine Rolle im 1. Weltkrieg. Absolut empfehlenswert ist auch eine Tour mit Seekajaks durch die Rock Islands.

Angebot

Tauchen um Peleliu Island
Die Tauchplätze Pelelius sind zum Teil sehr anspruchsvoll – z. Bsp. Peleliu Express und Peleliu Corner – und insgesamt wird hier weniger getaucht. Häufige starke Strömungen ziehen zahlreiche Riffhaie, Schulen von Makrelen, Barrakudas und Snappern an, aber auch gelegentlich größere Haie wie Bullen- oder Tigerhaie. Etwas moderater geht es an Peleliu Cut zu und Yellow Wall oder der Stingray Point sind einfach zu betauchen, aber nicht weniger interessant. Hier findet man viele gelbe Weichkorallen, Stachel- , Adlerrochen und schöne Korallengärten.

Tauchen mit dem Safarischiff
Die Tauchkreuzfahrtschiffe in Palau fahren nicht viel, verglichen mit anderen Safaris in anderen Gebieten. Insbesondere auf den einwöchigen Tauchkreuzfahrten in Palau werden die gleichen Plätze angefahren, die auch von den Tagesbooten besucht werden. Das Schiff liegt in einer geschützten Bucht innerhalb der Rock Islands vor Anker und man fährt mit dem Beiboot in nur wenigen Minuten an den Tauchplatz, so dass das Schiff eher als schwimmendes Hotel dient. Der große Vorteil einer Tauchkreuzfahrt in Palau liegt in den kurzen Anfahrten zu den Tauchplätzen, dadurch wird das Tauchen wesentlich entspannter und es können bis zu fünf Tauchgänge am Tag gemacht werden. Nur auf den 10 tägigen Kreuzfahrten werden weiter entfernt liegende Riffe besucht.

02236 5095 497
info@dolphins-tauchreisen.de

Du erreichst uns telefonisch von MONTAG bis SAMSTAG zwischen 09.00 und 18.00 UHR.
Gerne kannst du uns JEDERZEIT eine E-MAIL schicken oder einen anderen TELEFONTERMIN vereinbaren.