arrow-dropdown Created with Sketch. arrow-solid-down Created with Sketch. bestpreis Created with Sketch. contact-blue Created with Sketch. decoration-bg Created with Sketch. decoration-horizontal1 Created with Sketch. decoration-horizontal2 Created with Sketch. kalender Created with Sketch. pdf Created with Sketch. phone-blue Created with Sketch. routen Created with Sketch. social-facebook Created with Sketch. social-google Created with Sketch. social-instagram Created with Sketch. steuerrad Created with Sketch.
0 bar
0,5 bar
1 bar
1,5 bar
2 bar
2,5 bar
3 bar
3,5 bar
4 bar
4,5 bar
5 bar
5,5 bar
6 bar
6,5 bar
7 bar
7,5 bar
8 bar
8,5 bar
9 bar
9,5 bar
10 bar
10,5 bar
11 bar
11,5 bar
12 bar
12,5 bar
13 bar
13,5 bar
14 bar
14,5 bar

Reise-Infos

Malediven

Die Malediven – Allgemeine Informationen für deine Tauchreise

Lass die Zeit auf den Malediven zu einem deiner schönsten Taucherlebnisse werden! Die unabhängige Inselrepublik der Malediven besteht aus 26 Atollen mit insgesamt 1196 größeren und kleineren Inseln. Davon sind etwa 200 von Einheimischen bewohnt, etwas mehr als 100 sind touristische Resorts. Die restlichen Inseln sind unbewohnte Paradiese. Das maledivische Archipel liegt südwestlich des indischen Subkontinents im Indischen Ozean und wurde von Milliarden Korallenpolypen in Jahrtausenden erschaffen. Die gesamte Landfläche der Malediven beträgt nur 298 Quadratkilometer, die Wasserfläche hingegen beträgt stolze 107.500 Quadratkilometer - perfekt für eine Tauchreise! Da etwa 80 Prozent der maledivischen Inseln weniger als einen Meter über dem Meeresspiegel liegen, sind diese leider besonders durch die globale Erwärmung bedroht.

Fläche: 298 Quadratkilometer
Staatsform: präsidiale Republik
Staatssprache: Dhivehi
Bevölkerung: 400.000 Einwohner
Hauptstadt: Malé mit etwa 123.000 Einwohnern
Klima: Tropisches Monsunklima
Temperaturen: 24 – 30° C Jahresniederschlag 1600 mm
Reisemonate: Für das Tauchen auf den Malediven sind die Monate von November bis April die beste Zeit.

Die Malediven rühmen sich auch der kleinsten Metropole der Welt. Während deiner Tauchreise kannst du auf nur 2,74 Quadratkilometern das geschäftige Herz des Landes, die Hauptstadt Malé, entdecken. Hier leben, mit ca. 123.000 Einwohnern, fast ein Drittel der gesamten Bevölkerung der Malediven. Das Leben hier steht in starkem Kontrast zur Abgeschiedenheit der anderen Eilande.

Man unterscheidet die Malediven in Inseln für die Einheimischen und Inseln für Touristen. Auf den Touristeninseln sind Malediver als Personal zu finden, auf ausgewählten Einheimischen Inseln können Touristen auch in Gästehäusern übernachten und so den maledivischen Alltag näher kommen. Der Tourismus stellt inzwischen fast ein Drittel des Bruttoinlandsproduktes der Malediven.

Viele Inseln der Malediven sind bequem in 15 bis 30 Minuten zu Fuß umrundet, und die Schuhe kannst du während deiner Tauchreise getrost im Koffer lassen. Die meisten Resorts sind sogenannte „Barfuß-Inseln“ mit Gehwegen aus Sand und auch die Bars und Restaurants haben den für die Malediven typischen Sandboden. Viele der Inseln besitzen ein Hausriff, welches sehr bequem vom Strand aus zu erkunden ist. Die meisten Inseln der Malediven verfügen über professionelle Tauchschulen, in denen man Tauchausflüge buchen kann in denen man sich Tauch- und Schnorchelausrüstung leihen, oder auch den Tauchschein erwerben kann. Für das Tauchen sind die Malediven ein Traumziel, und in der besten Reisezeit können in den Strömungen der Riffkanäle Haie, majestätische Mantas und die sanften Riesen, die Walhaie, beobachtet werden.

Klima & Lage

Die Inseln der Maledivien, auf dem Äquator gelegen, haben naturgemäß ein tropisches Klima, was sie perfekt für eine Tauchreise macht. Die grüne Vegetation bleibt das ganze Jahr hindurch erhalten. Die Temperaturen liegen um ca. 30 Grad Celsius, die heißesten Monate sind April/Mai und November/Dezember. Die relative Luftfeuchtigkeit liegt bei 70-80%, sie ist aber durch eine ständige Brise vom Meer aus sehr gut zu ertragen. Der Nordostmonsun (Dezember bis April) ist niederschlagsarm, dagegen ist während des Südwestmonsuns (Mai bis November) mit Schauern und starken Regenfällen zu rechnen. Das Meer rund um die Malediven ist in der Regel ruhig und eignet sich daher ideal für Tauchreise.

Malé: Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Tagestemperatur 29 29 30 31 31 30 31 30 30 30 30 29
Nachttemperatur 26 26 27 27 27 26 26 26 26 26 26 26
Sonnenstunden pro Tag 8 9 8 7 6 6 6 6 6 5 6 8
Wassertemperatur 27 27 28 29 29 28 28 27 27 28 28 27

Tauchen auf den Malediven - BESTE REISEZEIT

Reisesaison ist das ganze Jahr über, für das Tauchen auf den Malediven ist die beste Reisezeit von November bis April. Es herrscht während des ganzen Jahres tropisches Monsunklima. Während der Sommermonate auf den Malediven (April bis November) ist mit teilweise länger anhaltenden Tropenschauern zu rechnen.

Einreisebestimmungen & Visum

Für die Einreise und das Tauchen auf den Malediven benötigen alle deutschen, schweizer, österreichischen Touristen, lediglich einen Reisepass, der jedoch über die Dauer des Aufenthaltes auf den Malediven und die Tauchreise hinaus noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen wird ein Visum benötigt (maximal für einen Aufenthalt von 3 Monaten, Erteilung in Male, bitte 2 Passbilder mitnehmen, etwa 70 USD). Kinder (auch unter 10 Jahren) benötigen einen eigenen Kinderausweis oder Kinderreisepass mit Lichtbild. Den Inhabern israelischer Reisepässe wird die Einreise verweigert.

Für die Ausreise von den Malediven wird seit 01.01.2012 eine Gebühr von 25 USD erhoben, welche direkt beim Check In zu entrichten ist.
Bitte beachte das strikte Einfuhrverbot für Alkoholika, Schweinefleisch sowie freizügige Literatur. Auf der Hauptstadtinsel darf kein Alkohol ausgeschenkt werden, auf den Hotelinseln herrscht jedoch kein Alkoholverbot. Religiöse Souvenirs aus Sri Lanka müssen am Flughafen abgegeben werden, du erhältst sie bei deinem Rückflug zurück.

Hinweis für Reisen mit Kleinkindern bis zu 2 Jahren: Bitte beachte, dass für Kleinkinder eine Bettensteuer von 8 USD pro Tag direkt an das Hotel gezahlt werden muss.

Zeitverschiebung

MEZ + 4 Stunden, im Sommer MEZ + 3 Stunden. Einige Inseln haben allerdings eine „eigene Inselzeit“ von + 1 Stunde gegenüber der lokalen Male-Zeit festgelegt. Dies erfährst du beim Einchecken auf dem Resort.

Währung

Die Landeswährung der Malediven ist die Maledivische Rufiya (MRF). 1 Euro entspricht ca. 17 MRF und 1 USD ca. 13 MRF. Ein- und Ausfuhr sind verboten. Offiziell wird nur auf den Malediven in Rufiyas bezahlt, in der Regel werden die Rechnungen bei deiner Tauchreise jedoch in US-Doller erstellt. Euro oder andere „harte“ Währungen werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Empfehlenswert für das Tauchen auf den Malediven ist die Mitnahme von US-Dollar in Form von Reisechecks oder Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder). Die gängigen Kreditkarten (wie American Express, MasterCard und Visa) werden auf den Inseln meist akzeptiert, EC-Karten nicht. Maledivische Rufiya werden seitens der Inseln als Zahlungsmittel nicht akzeptiert.

IMPFUNGEN für die Malediven – Sicherheit auf deiner Tauchreise

Für das Tauchen auf den Malediven sind Impfungen bei der Einreise direkt aus Deutschland, Dubai oder aus Sri Lanka nicht vorgeschrieben. Grundsätzlich sollte für das Tauchen auf den Malediven jedoch Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio bestehen, auch eine Impfung gegen Hepatitis A ist sinnvoll. Falls du dich innerhalb der letzten 6 Tage vor Ankunft in Gelbfieber-Infektionsgebieten aufgehalten hast, musst du eine Gelbfieberimpfung vorweisen. Die Malediven sind malariafrei. Mitnahme von Mückenschutzmittel und Sonnenschutz ist empfehlenswert. Deine Reiseapotheke muss alle Medikamente enthalten, die persönlich erforderlich sind und/oder werden könnten. Bis auf wenige Ausnahmen ist medizinische Versorgung auf den Touristeninseln nicht vorhanden; vorhanden ist lediglich ein bescheidenes Erste-Hilfe-Sortiment. Auf der Hauptinsel Malé gibt es einige Krankenhäuser mit Ärzten aus Indien und Sri Lanka.

Sprache

Die Landessprache ist Dhivehi. Von vielen Einheimischen wird Englisch verstanden und auch gesprochen. Vereinzelt spricht das Hotelpersonal auch Deutsch, man sollte sich jedoch nicht darauf verlassen.

Kleidung

Fürs Tauchen sind die Monate von November bis April auf den Malediven die beste Zeit. Es herrscht während des ganzen Jahres tropisches Monsunklima. Während der Sommermonate ist mit teilweise länger anhaltenden Tropenschauern zu rechnen. Als Bekleidung wird auf den Ferieninseln fast nur legere Kleidung benötigt, Kopfbedeckung und Sonnenbrille sind angebracht. Abends genügen Bermuda-Shorts und T-Shirt. Für Ausflüge in die Hauptstadt der Malediven und auf die Inseln während deiner Tauchreise empfiehlt es sich, den islamischen Gebräuchen entsprechend gekleidet zu sein (Schultern und Knie bedeckt beziehungsweise keine kurzen Röcke oder Hosen). FKK und „oben ohne“ sind streng verboten. Manche Strände der Malediven bestehen aus gröberen Korallenstücken, daher empfiehlt sich bei deiner Tauchreise die Mitnahme von Badeschuhen.

Transfer

Je nach Atoll mit dem Schnellboot, dem Wasserflugzeug oder Inlandsflug mit anschließendem Bootstransfer. Bei gemeinsamen Transfers zu mehreren Inseln kann es zu längeren Wartezeiten am Flughafen kommen. Die angegebenen Transferzeiten basieren auf normalen Wetterverhältnissen und einem Direktflug. Bei Flugtransfers fürs Tauchen auf den Malediven können maximal 20 kg Gepäck inklusive Tauchgepäck plus 5 kg Handgepäck kostenlos mitgeführt werden. Übergepäck kann gegen Gebühr befördert werden - bezahlt wird dafür vor Ort.

Ausrüstungsgegenstände und wichtige Dokumente für das Tauchen auf den Malediven

  • Taucherpass/-brevet/-schein
  • Logbuch
  • Ärztliches Attest (Achtung: nicht älter als 1 Jahr!)
  • Tauchcomputer (alternativ: Tiefenmesser, Taucheruhr, Tauchtabelle)
  • Signalboje
  • Bleigurt (nicht bei bleiintegrierten Jackets)
  • Bleigewichte befinden sich an Bord
  • Tauchlampe
  • Lungenautomat mit alternativer Luftversorgung
  • Tauchanzug

Bitte beachten:

Wer ohne gültigem Taucherpass, Logbuch oder ärztlichem Attest an Bord erscheint, kann vom Tauchbetrieb oder der Safari ausgeschlossen werden.

TAUCHEN auf den Malediven

Die Malediven sind eines der beliebtesten Reiseziele für Tauchreisen: klares, wohltemperiertes Wasser und eine abwechslungsreiche Unterwasserwelt. Bei diesen einzigartigen Bedingungen wird jeder Tauchgang zu einem unvergessenen Erlebnis. Um den hohen Ansprüchen der Gäste gerecht werden zu können, legt die maledivische Regierung nicht nur hohen Wert auf eine optimale Infrastruktur, sondern hat auch bisher 25 Schutzgebiete für die Regenerierung der Natur eingerichtet. Betroffen davon sind wunderschöne aber gefährdete Korallenriffe, Thilas und Riffkanäle.

Traumhafte Korallenriffe

Korallen haben diese einmaligen Riffe und Atolle der Malediven geschaffen. Egal ob man zum ersten Mal auf einer Tauchreise ist oder diese Unterwasserwelt bereits kennt – hier ist jeder Tauchgang ein unvergessliches Erlebnis. Einzigartige Korallenformationen und eine Farbenpracht der dort lebenden Fische begeistern jjeden Taucher immer wieder aufs Neue.

Leben unter Wasser

Die wohl bekanntesten Meeresbewohner sind die bunten Schmetterlings- und Kaiserfische. Ein absoluter Hingucker ist der Putzerfisch – nicht nur, wenn er versucht durch wippende Bewegungen neue Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Auch das Putzen an sich ermöglicht interessante Einblicke in das Zusammenleben in dieser Unterwasserwelt: Für die Reinigung nehmen größere Fische ungewöhnliche Stellungen ein. Im freien Wasser können Taucher auf den Malediven die Choreografien wunderschöner Fischschueln bestaunen, wie zum Beispiel die der Doktorfische. Auch Kugelfische, Schildkröten und große Rochen kannst du auf deiner Tauchreise beobachten.

GROSSFISCHREVIER MALEDIVEN – die perfekte Tauchreise

Selbstverständlich kommen auch „Großfischfans“ bei unseren Tauchsafaris voll auf ihre Kosten. Je nach Tauchplatz, Jahreszeit und Strömung gibt es Mantas, Grauhaie, Ammenhaie, Walhaie und vieles mehr zu sehen.

Kanäle und Saumriffe

Die mehr als 20 Atolle werden von zahlreichen, teils unberührten, Korallenriffen geschützt. Diese sind infolge des Absinkens riesiger Vulkane entstanden. In der Folgezeit bildeten die Korallen die herrlichen Saumriffe der Atolle, die man heutzutage bei einem Rundflug mit dem Flugzeug wunderbar beobachten kann. Dank starker Meeresströmungen in diesem Gebiet bildeten sich auf natürlichem Wege langgezogene Kanäle, durch die sich heute Taucher aus alle Teilen der Welt bewegen. Dies macht das Tauchen auf den Malediven zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Riffe sind geradezu überfüllt mit einzigartiger Flora und Fauna, und noch immer wird Neues entdeckt.

Die Inseln

Die Malediven gehören zu den faszinierendsten Tauchgebieten, die dieser Planet zu bieten hat. Der im Indischen Ozean gelegene Inselstaat mit seinen knapp 400.000 Einwohnern weist dabei zahlreiche atemberaubende Atolle sowie knapp 1.200 zum Teil unbewohnte Inseln auf. Die Inseln sind geprägt von traumhaften weißen Sandstränden mit Palmen und wunderschönen Lagunen.

Strömungen und Sicht

Unter Berücksichtigung der Strömung und in Hinblick auf beste Sichtverhältnisse sollte man das Ziel des Tauchurlaubs auf den Malediven wählen. Generell sind für das Tauchen auf den Malediven die Monate Mai bis November für die westlich gelegenen Atolle die beste Zeit. Wer zwischen Dezember und April anreist, der sollte eher die Tauchgebiete östlich erkunden. Die Atolle der Malediven übertreffen sich in ihrer Schönheit, jedes Atoll ist einzigartig, und machen daher jede Tauchreise außergewöhnlich.

Die Atolle

Die Inseln der Malediven verteilen sich auf die 26 Atolle. Dabei reihen sich die meisten der Inseln und auch die meisten der Touristeninseln (bis auf wenige Ausnahmen) ringförmig um die große Lagune jedes Atolls, ähnlich den Perlen einer Perlenkette. Diese Atolle besitzen immer eine mehr oder weniger ringförmige Struktur was man aus großer Höhe am besten beobachten kann. Die ringförmigen Atolle der Malediven sind die größten der Erde und gelten in der Geologie bzw. bei Geographen als klassisches Gebiet zur Untermauerung der Theorie der Atoll Entstehung.

Bildung der Riffe

Hier wird vermutet, dass eine größere Landmasse vulkanischen Ursprungs, der sog. Maledivische Rücken, im Meer versank und sich auf ihm ein Korallenwachstum entwickeln konnte. Die runde Form der Atolle erklären dabei verschiedene Theorien deren Wahrheitsgehalt allerdings mehr auf Spekulationen als auf Tatsachen beruhen. Tatsache ist, dass das Wachstum eines kompletten Korallenriffes, egal welche Form es hat, eine enorm lange Zeit in Anspruch nimmt, das älteste, nachweisbare Riff benötigte dafür fast 50 Millionen Jahre.

Die Entstehungsgeschichte

Als Ursprung der Atolle wird angenommen, dass in Urzeiten Inseln mit Vulkanen langsam versanken und sich oben auf dem runden Vulkankegel die Riffkorallen ansiedelten. Das Wachstum der Korallen konnte quasi mit dem Untergang der Inseln schritthalten, ein gewaltiges Korallenriff begann zu entstehen. Nach dem völligen Verschwinden der Insel blieb der Atollring übrig und ist heute noch zu sehen. Bei Bohrungen konnte diese bereits 1842 von Charles Darwin geäußerte Theorie bestätigt werden, allerdings bisher noch nicht vor Ort auf den Malediven.

Bezeichnungen der Riffe

KANAL/KANDU - NATÜRLICHER EIN-/AUSLAUF AUS DEN ATOLLEN

Idealerweise mit Strömung.
Weissspitzen Riffhaie, Hammerhaie, Seidenhaie, Schwarzspitzenhaie, Walhaie. Adlerrochen, Napoleons, Barsche, Schnapper, Stachelrochen, Marlins, Delfine, Makrelen, Thunfische, Füsiliere, Barakudas.

THILA - RIFF, DAS NICHT DIE OBERFLÄCHE ERREICHEN

Weißspitzenhaie, Zebrahaie, Ammen- und Grauhaie, Fischschulen, Schnapper, Makrelen, Thunfische, Barakudas, Füsiliere, Fledermausfische, Barsche, Schildkröten, Napoleons, Mantas, Adlerrochen, Schnecken, Oktopusse, Garnelen, Krebse, Muränen, Weichkorallen, Hartkorallen, Schwämme, Gorgonien.

FARU - LANGGEZOGENES RIFF, AUSSENRIFF

Zebrahaie, Ammenhaie, Mantas, Walhaie, Stachelrochen, Adlerrochen, Gitarrenrochen, Fischschulen, Fledermausfische, Schaukelfische, Skorpionfische, Oktopusse, Grundeln, Krebse, Schildkröten, Hartkorallen, Weichkorallen, Schwämme, Gorgonien.

KANDU – KÜNSTLICHE RIFFÖFFNUNG

Damit eine Insel oder ein Atoll überhaupt mit dem Boot erreicht werden kann, muss dieser Ring um die Insel oder auch der große Atollring irgendwo einen Durchbruch haben. Die vorher bereits erwähnten Kandus oder Rifföffnung sind durch die Natur geschaffen worden und können betaucht werden. Künstliche Rifföffnungen sind vom Menschen angelegt worden, um Zugang zu Inseln zu haben. Sie können in der Regel nicht betaucht werden. Damit diese Durchfahrten auch bei schlechtem Wetter oder für Ortsunkundige zu finden sind, wurden diese mit Markierungen auf manchmal sehr eigenwillige Weise versehen. Hat ein Boot diese Markierung passiert ist sicheres und ruhiges Wasser erreicht.

Tauchreisen auf die Malediven

Die Malediven zählen zu den besten Tauchrevieren der Welt und bietet dem Unterwassertouristen eine Vielzahl von Sensationen. Die zahllosen Riffe begeistern mit ihrer Farbenpracht, den wundervoll bewachsenen Steilhängen und einem unglaublichen Fischreichtum. Strömungsliebhaber finden hier ein absolutes Paradies – hier können Haie jeglicher Art, Mantas, Thunfische oder Rochen beobachtet werden. Um die besten Plätze alle kennen zu lernen empfiehlt sich eine Tauchsafari.

Inselträume und Unterwasserhighlights

Mitten im Indischen Ozean reihen sich 1200 Trauminseln wie an einer Perlenkette aneinander. Ob Honeymooner, Wassersportler oder Familien – sie alle finden ihren Weg in das Inselarchipel mit den türkisblauen Lagunen und weißen Sandstränden. Die Unterwasserwelt mit Ihren zahllosen Riffen und Kanälen, zusammen mit dem enormen Großfischvorkommen, bietet dem Tauchurlauber ein absolutes Paradies.

Tauchsafaries auf den Malediven - Regeln an Bord

Rauchen an Bord

In den Kabinen und dem Salon des Schiffes gilt grundsätzlich Rauchverbot. Die Schiffe verfügen über Feuermelder, die auf die geringste Menge Rauch ansprechen. Bitte die zur Verfügung gestellten Aschenbecher verwenden und keine Kippen über Bord werfen. Zigarettenfilter lösen sich schlecht im Wasser auf und verschmutzen so jahrelang dis Riffe und Strände.

Bäder und Toiletten

Bitte Seife und Duschmittel sparsam verwenden, da die Abwässer oft ungeklärt ins Meer gelangen. Im Handel werden bereits biologisch abbaubare und umweltverträgliche Produkte angeboten - bitte hilf auf du , die Natur zu schützen. Auch bitte keine der andere Hygieneartikel in die Toilette werfen, sondern verwende die hierfür aufgestellten Behältnisse, da es sonst zur Verstopfung der Toiletten kommen kann. Zudem treibt das Toilettenpapier übers Riff und stört das Tauchvergnügen. Eine Instandsetzung während der Kreuzfahrt ist meistens nicht möglich, oder mit einer starken Schmutz- und Geruchsbelästigung verbunden!

Schuhwerk und mehr

Das Tragen von Strassenschuhen an Bord ist untersagt. Am besten bringst du Badeschlappen, warme Socken oder leichte Segelschuhe mit. Das Betreten des Salons oder der Kabinen mit der Tauchausrüstung ist untersagt. Im Salon bitte keine nasse Badekleidung tragen, da die Sitzpolster aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit schlecht trocknen.

Kabinen

Jede Kabine verfügt über Bullaugen, die sich öffnen lassen. Wir empfehlen, diese so oft wie möglich zu öffnen, um frische Luft in die Kabine zu lassen. Durch eine möglicherweise vorhandene Klimaanlage erfolgt kein Luftaustausch! Bitte beachte jedoch, dass die Bullaugen während der Fahrt geschlossen sein sollten.

Getränke

Während der Tauchsafari stehen dir ständig Tee, Kaffee und Wasser kostenlos zur Verfügung. Gekühlte Softdrinks, Bier und Wein gibt es gegen Bezahlung an der Bar.

Schlafen an Deck

Es ist nicht gestattet Bettwäsche, Decken und Matratzen aus den Kabinen mit an Deck zu nehmen. Hierzu empfehlen wir deinen eigenen Schlafsack mitzubringen und als Unterlage die Polster vom Sonnendeck zu verwenden.

Bezahlung an Bord

An Bord werden Kreditkarten und Schecks akzeptiert. Nimm dir aber lieber ausreichend Bargeld in Euro oder US Dollar mit.

Gesundheit

An Bord der Schiffe befinden sich so gut wie keine Medikamente. Bitte bring deine eigene kleine Reiseapotheke selbst mit. Nicht vergessen solltest du Mittel gegen Magen- und Darmprobleme, Seekrankheit (Pflaster) und Ohrentropfen! Bitte erkundige dich auf alle Fälle vorher, ob die Medikamente beim Tauchen verträglich sind.

Strom

Im Allgemeinen 220 Volt Wechselstrom, Wir empfehlen die Mitnahme eines Euronormsteckers. Achtung: Automatiklader sind zum Einsatz an Bord aufgrund der häufigen Spannungsschwankungen nicht geeignet.

Sprache

Die Crew an Bord spricht Englisch. Die Tauchguides sind in der Regel deutsch- oder englischsprachig

Trinkgeld

Bei gutem Service ist ein Trinkgeld pro Reisendem in Höhe von 30,- Euro pro Woche für die Bootscrew angemessen.

Rettungseinrichtungen

Als Rettungseinrichtungen sind an Bord Schwimmwesten, Rettungsinseln und mehrere Rettungsringe vorhanden - zu finden in allen Kabinen. Im Salon und Maschinenraum Feuerlöscher für den Notfall.

Tauchunfall

Für den Tauchnotfall befindet sich auf dem Schiff eine 50 Liter Sauerstoffflasche mit Zubehör sowie eine Erste-Hilfe-Ausrüstung. Wir empfehlen dir den Abschluss einer speziellen Versicherung, die im Falle eines Tauchunfalls die Bergung, Druckkammerkosten und den Heimtransport übernimmt.

Versicherungen

Wir empfehlen für das Tauchen auf den Malediven den Abschluss einer Reiserücktritts-, Reisegepäck-, Reisekranken- sowie eine spezielle Unfallversicherung für Taucher.

Naturschutz auf den Malediven – Wichtig für deine Tauchreise

Auszug aus den Gesetzlichen Bestimmungen zur Umwelt

  1. Jagen, Fischen, Sammeln oder Abbrechen von Korallen oder Muscheln etc. ist verboten.
  2. Das Einbringen von Gegenständen aller Art wie z.B. Müll, Öl, Fett etc. ins Meer ist verboten.
  3. Auf den Malediven besteht ein generelles Ankerverbot in geschützten Gebieten.
  4. Das Füttern von Fischen und Vögeln während der Tauchreise ist verboten.
  5. Das Tragen von Handschuhen ist für Taucher generell verboten.
  6. Das Laufen auf Korallen und Riffen ist verboten.

Wir weisen darauf hin, dass die Missachtung hohe Geldstrafen zur Folge haben kann!

+49 (2236) 50 95 497
info@tauchsafari-malediven.com

Du erreichst uns telefonisch von MONTAG bis SAMSTAG zwischen 09.00 und 12.00 UHR.
Gerne kannst du uns JEDERZEIT eine E-MAIL schicken oder einen anderen TELEFONTERMIN vereinbaren.